Bei SHARE TO CARE arbeiten Patienten, Ärzte und Pflegekräfte eng zusammen. Für die gemeinsame Entscheidungsfindung nach dem Prinzip des Shared Decision Making spielen vor allem diese vier Faktoren eine wichtige Rolle:

  • Ärzte, die gemeinsame Entscheidungsgespräche führen wollen und können
  • Qualifiziertes Pflegepersonal, das die Arzt-Patienten-Gespräche unterstützt
  • Patienten, die sich aktiv an ihren Therapieentscheidungen beteiligen, zum Beispiel indem Sie Ihrer Ärztin oder ihrem Arzt die »Drei Fragen« stellen
  • Gut verständliche und wissenschaftlich fundierte Informationen in Form von Online-Entscheidungshilfen

Ziel von SHARE TO CARE ist es, Patienten stärker in Therapieentscheidungen einzubeziehen und dadurch die medizinische Versorgung zu verbessern.

 

Das bietet SHARE TO CARE

Dialog auf Augenhöhe
Ärzte und Patienten finden gemeinsam zu
einer Entscheidung.

 

Individuell beste Behandlung
Neben den medizinischen Aspekten wird alles
berücksichtigt, was den Patienten für ihre Entscheidung
wirklich wichtig ist.

 

Bessere Versorgungsqualität
Patienten entwickeln ein besseres Verständnis für ihre
Erkrankung und können entscheidend zur Verbesserung
ihrer Situation beitragen.

 

Praktische Unterstützung
Die Entscheidungshilfen sind jederzeit online
verfügbar – in der Klinik, zu Hause oder unterwegs.
Ideal als Quelle zum Nachlesen – vor, während und
nach dem Arztgespräch.